Geschichtswerkstatt der Lessing-Realschule Freiburg

07.12.2021

Eine Welt: Karte Herkunft der Eltern der Lessing-RS Freiburg Kinder

Mit dieser Ausstellung wollen wir

UNSERE VIELFALT VERSTEHEN

Der Namensgeber unserer Schule Gotthold Ephraim Lessing steht für einen interkulturellen und interreligiösen Austausch.

Dies ist heute genau aktuell wie vor 250 Jahren.

 

Unsere Umfrage von 382 SchülerInnen hat ergeben, dass die Eltern unserer SchülerInnen der beiden Lessing-Schulen aus mehr als 50 Ländern kommen. In der Welt Karte erfährt man mehr darüber.

Wir (Mit dieser Ausstellung wollen wir leben in einer Einwanderungsgeselschaft und die Vielfalt der Kultur und Religionen sind für alle Beteiligten sowohl Chance als auch Herausforderung- Alle Jugendlichen unserer Lessing - Schulen können zu einer offen Gesellschaft beitragen und von der Vielfalt einen Zugewinn erfahren.

Zum Thema Ausgrenzung haben wir an den Lessing - Schulen einen besonderen Bezug. In der Nazi - Zeit beherbergte das Schulgebäude in zwei Klassenzimmer die, Jüdische Schulabteilung' mit über 60 jüdischen Kinder aus ganz Südbaden, denen es verboten worden war, die Regelschulen zu besuchen. Umso mehr erfüllt uns mit Sorge, dass sich heute wieder in allen Schichten der Bevölkerung Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus ausbreiten.

Einige Familien unserer SchülerInnen haben uns in Interviews einen persönlichen Einblick in ihre Familien- und Migrationsgeschichten gegeben. So soll diese Projekt dazu beitragen, der Vielfalt unserer Einwanderungsgesellschaft mit Interesse und Neugier zu begegnen. Mit dieser Ausstellung wollen wir