Geschichtswerkstatt der Lessing-Realschule Freiburg

19.08.2019
Das Blaue Haus in Breisach.
Foto: Rosita Dienst-Demuth

Besuch aus aller Welt

Im Juni 2015 fand in Breisach die Woche des Gedenkens statt. Aus diesem Anlass wurde der Platz neben der Gedenkstätte „Ehemaliges Jüdisches Gemeindehaus Breisach, e.V.“ – kurz „Blaues Haus“ genannt – offiziell zum „Michael Eisemann Platz“ ernannt.

Michael Eisemann war der letzte Kantor der jüdischen Gemeinde Breisach. Er starb am 01.02.1939 in Freiburg an den Folgen der Haftbedingungen im Konzentrationslager Dachau. Sein Sohn Ralph Eisemann besuchte mit sechs anderen SchülerInnen aus Breisach die Zwangsschule für jüdische Kinder in der Lessingschule in Freiburg.

Zu diesem Festakt lud der Förderverein der Gedenkstätte Nachkommen der ehemaligen jüdischen Gemeinde Breisach aus aller Welt ein. Rund 20 Nachkommen und Angehörige aus London, New York, Washington und Zürich folgten der Einladung. Ein Programmpunkt war der Besuch der Geschichtswerkstatt in den ehemaligen Räumen der Zwangsschule in Freiburg.

Dieser Besuch wurde von Lessing-TV in einem 4-minütigen Video dokumentiert.